Sa 13. Mai 2023 — 19:30 Uhr

Inver & Trilogy: For Old Times’ Sake

Die PITT Company der Luzernerin Phoebe Jewitt verführt mit einem zweiteiligen Tanzabend in andere Welten.

tanz

doppelabend

berührend

Die Luzerner Choreografin Phoebe Jewitt ist auf dem Vormarsch: 2021 wurde sie für ihr Trio «For Old Times’ Sake» mit drei Preisen ausgezeichnet und führt das Stück international auf: Eine Frauenstimme führt das Publikum in die Gedankenwelt eines älteren Mannes, die als Raum dargestellt wird. Das Trio ist eine Kombination von Musik, Ton und Poesie mit Tanz. Der zweiteilige Abend beginnt mit ihrem neuen Duett «Inver», schottisch für «wo sich Gewässer treffen»: eine anmutige Schilderung der Höhen und Tiefen der sehnsüchtigen Menschheit.

Inver
Inspiriert von der amerikanischen Sitcom „I Love Lucy“ aus den 1950er Jahren erforscht Inver die humorvollen Höhen und Tiefen der sehnsüchtigen Menschheit mit altmodischem Witz und Charme.
Lucy war eine Hausfrau, die sich nach einer Karriere im Showbusiness sehnte. Ihr Mann, Ricky, der im Tropicana-Nachtclub arbeitete, war fest überzeugt, dass der Platz einer Frau im Haushalt ist. Trotzdem träumte Lucy ständig von einem Leben jenseits der Küche, und mithilfe ihrer besten Kollegin Ethel, versucht sie mit allen Kräften, sich einen Weg ins Rampenlicht zu bahnen.
Eine Ode an die Künstlergenerationen, die für uns den Weg gebahnt haben, und an diejenigen, für die wir ihn bahnen. 


Trilogy: For Old Times’ Sake
Was ist das Wesen einer Erinnerung? Wie verbindet unser Geist Erinnerungen mit Emotionen und wie bauen sie unseren kognitiven Zustand auf? Welchen Reiz braucht es, um eine verlorene
Erinnerung wiederherzustellen oder eine verzerrte zu ändern?
In For Old Times’ Sake wird das Gedächtnis zum Hauptsujet. Eine Frauenstimme führt uns in die Gedankenwelt eines älteren Mannes, die als Raum dargestellt wird. Ein Raum, in dem wir Figuren
aus seiner Vergangenheit treffen – sein jüngeres Ich und seine ehemalige Geliebte. Die Stimme der Frau füllt unaufhörlich seinen Kopf. Er fällt tiefer und tiefer, während Realität und Erinnerung verschmelzen. Seine Suche endet mit Verzweiflung, während sein zerstreuter Geist an diesen verblassenden, glückseligen Momenten der Klarheit festhält. 

Mit
Phoebe Jewitt & Grazia Scarpato / Inver
Jorge Garcia Perez & Mathew Prichard & Phoebe Jewitt / Trilogy

Choreografie & Kostüm
Phoebe Jewitt / PITT Company

Sounddesign & Text
Phoebe Jewitt mit Stücken von Abel Korzeniowski, Chopin, Jo Stafford

Lichtdesign
Ivo Schneider