Fr 3. März 2023 — 19:30 Uhr

Father Politics

Company MEK verbindet politische Erfahrungen mit grenzensprengenden Bewegungen.

tanz

politik

spannung

Father Politics demaskiert die Emotionalisierung der Politik, die Meinungsmache und Polarisierung politischer Werbekampagnen, die bewusste Manipulation durch anders gedeutete, umgeschriebene, verdrehte und veränderte Wahrheiten. Für Kaltuk, selbst Sohn eines türkischen Politikers, greift das neue politische Klima in der Schweiz ganz unmittelbar in sein persönliches Leben ein. Das junge, multinational und divers besetzte Ensemble erzählt aus einer sehr persönlichen Perspektive von der Ohnmacht gegenüber der Politik, vom gelähmt sein, wenn man nicht anknüpfen kann, sich nicht vertreten fühlt. Es geht darum, Haltung zu beziehen.

Das Stück zeigt die tänzerischen Individualitäten des Ensembles und bündelt die Energie und Stärke des gemeinsamen Auftretens in kraftvollen gemeinsamen Choreografien. Mit hoher Professionalität, Coolness und Authentizität repräsentiert MEK auf der Bühne die neue kraftvolle, junge, diverse Generation CHANGE.

In Zusammenarbeit mit dem Nachwuchspreis Premio.

Mit
Moa Bombolo
Egon Gerber
Lea Korner
Schanika Mohn
Harumi Mumenthaler
Annakatharina Chiedza Spörri
Witthawat Tonja
Manuel Janick von Arx

Choreografie
Muhammed Kaltuk